Menü
Planen Sie Ihren Besuch
  • ab: 14 oktober 2017
  • bis einschließlich: 07 januari 2018
  • Standort: Museum de Fundatie und Kasteel het Nijenhuis

Markus Matthias Krüger - Hortus

Der junge Leipziger Künstler Markus Matthias Krüger (1981) malt außergewöhnliche Landschaften: Bäume durchbrechen Dächer, Pflanzen überwuchern Häuser und Feuer lässt einen Wald lichterloh brennen. Ab dem 14. Oktober 2017 werden im Museum de Fundatie am Standort Kasteel het Nijenhuis über 40 seiner Gemälde zu sehen sein. 

Krüger, der 1981 in Gardelegen in Sachsen-Anhalt geboren wurde, studierte Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Schon früh hat er sich vollständig der Landschaft verschrieben. Menschen kommen da nicht vor, obwohl ihr Eingreifen in die Landschaft oft durchaus ersichtlich ist. Auf den ersten Blick erscheinen seine Bilder friedlich, als sei alles in Ordnung. Doch es droht Unheil. Das Ungewohnte bricht in das Gewöhnliche ein ohne dass etwas dagegen unternommen wird. Es finden kleine Apokalypsen statt: Einzelne Bäume fangen Feuer, ein Haus versinkt in der Erde. Krüger ordnet Bildmotive wie Strohballen, Bäume oder Backsteine äußerst sorgfältig an und verleiht seinen Landschaften somit etwas Abstraktes und Universales. Die Strenge seiner Kompositionen bildet einen Kontrast zur Urwüchsigkeit der Natur. 

Es finden kleine Apokalypsen statt: Einzelne Bäume fangen Feuer, ein Haus versinkt in der Erde.

Krügers Arbeiten stehen in einer langen Tradition von Landschaftsmalerei. Es lassen sich Einflüsse Claude Lorrains, Jacob van Ruisdaels und William Turners wie auch des Leipziger Schule-Künstlers Wolfgang Mattheuer erkennen, dem die zu gleicher Zeit stattfindende Ausstellung im Museum de Fundatie in Zwolle gewidmet ist. 2017 wurde Krüger der „Kunstpreis der Ursula Mattheuer-Neustädt und Wolfgang Mattheuer Stiftung“ verliehen. 

 (Solitär, 2014, Acrylfarbe und Öl auf Leinwand, 40 x 30 cm, Privatsammlung.)


  • ab: 14 Oct 2017
  • bis einschließlich: 07 Jan 2018
  • Standort: Kasteel Het Nijenhuis

Sehen Sie sich auch diese Ausstellungen an