Menü
Planen Sie Ihren Besuch

Kaum 15 Kilometer von Zwolle entfernt liegt das Kasteel het Nijenhuis. Dieses wunderbar erhaltene Rittergut wurde bis 1984 von Dirk Hannema bewohnt, dem Gründer des Museums de Fundatie und ehemaligen Direktor des Museum Boymans in Rotterdam. Der das Schloss umgebende Skulpturengarten, einer der größten und außerordentlichsten seiner Art in den Niederlanden, präsentiert einen fesselnden Querschnitt der modernen Bildhauerei des 20. und 21. Jahrhunderts.

Im Ziergarten, auf den Rasenflächen und zwischen den Bäumen im Park des Schlosses sind über 90 Skulpturen von renommierten Künstlern aus dem In- und Ausland aufgestellt. Die Skulpturen stammen aus den Sammlungen der beiden Museen de Fundatie und Beelden aan Zee sowie der Provinz Overijssel. Eine der ersten Skulpturen, auf die man trifft, ist die kubistische „Sonnenuhr“ von Ossip Zadkine, die von Dirk Hannema aufgestellt wurde. Hannema wohnte ab 1958 im Kasteel het Nijenhuis, wo er seine Kunstsammlung der Öffentlichkeit zugänglich machte. Zu den bekannten ausländischen Künstlern, deren Werke im Skulpturengarten zu sehen sind, gehören unter anderem Kenneth Armitage, Mario Negri, Eugène Dodeigne, Andreu Alfaro, Waldemar Otto, Pino Castagna und die Zhou Brothers. Die niederländische Bildhauerkunst ist durch Jan Bronner, Charlotte van Pallandt, Han Wezelaar, Karel Appel, Nic Jonk, Arthur Spronken, Dora Dolz, Pjotr Müller, Tom Claassen, Elisabet Stienstra, Frode Bolhuis und viele andere vertreten. Die meterhohen Skulpturen von Heringa/Van Kalsbeek, Ronald A. Westerhuis, David Bade und Yasser Ballemans sind richtige Blickfänger, die in Kooperation mit Mojo Concerts angekauft wurden. Große Neuankömmlinge der letzten Zeit sind die Werke Caspar Bergers und Joseph Klibanskys. Jedes Jahr werden eine oder mehrere Skulpturen vorübergehend auf das Gelände des bekannten Lowlands Festival umgesiedelt.

Sammlung Museum Beelden aan Zee  
Vom Museum Beelden aan Zee hat das Museum de Fundatie eine großartige, an die 40 Werke umfassende Leihgabe erhalten. Das Museum de Fundatie sieht es als große Ehre an, diese Skulpturen präsentieren zu dürfen. Das Museum Beelden aan Zee ist in den Niederlanden auf dem Gebiet der modernen und zeitgenössischen internationalen Bildhauerkunst  führend. In der von Theo und Lida Scholten zusammengetragenen Sammlung steht das „Menschenbild“ im Mittelpunkt. Das Museum wurde 1994 gegründet und schon im selben Jahr wurde der prachtvolle, von Wim Quist entworfene Museumsbau in Scheveningen eröffnet. Die optische Integration der Privatsammlungen Theo und Lida Scholtens und Dirk Hannemas im Garten um das Kasteel het Nijenhuis bietet den Besuchern eine vielfältige Sicht auf die Entwicklung der modernen Bildhauerkunst. Neben den Dauerausstellungen im Schloss und Garten finden stets auch Wechselausstellungen statt.  

Im Skulpturengarten des Museum de Fundatie vertretene Künstler
In alphabetischer Reihenfolge: Kenneth Armitage(UK), Herbert Albrecht(AT), Andreu Alfaro(ES), Nicolas Alquin (BE), Hendrik Ansum, Karel Appel, Burkard Backe (DE), David Bade, Yasser Ballemans, Kevin Bauer, Toni Benetton(IT), Caspar Berger, Joachim Berthold(DE), Frode Bolhuis, René de Boer, Martin Borchert, Jan Bronner, Hede Bühl(DE), Axel Cassel (DE), Pino Castagna(IT), Georges Charpentier(FR), Tom Claassen, Eric Claus, Michael Croissant(DE), Eugène Dodeigne(FR), Dora Dolz(ES), Frank Dornseif(DE), Dorothé van Driel, Bartholomeus Eggers (Zuschreibung), Lothar Fischer(DE), Alphons Freijmuth, Gregor Gaida (DE), Heringa/Van Kalsbeek, Alfred Hrdlicka (AT),  Allen Jones(UK), Gooitzen de Jong, Nic Jonk, Kunihiko Kato(JP), Yubi Kirindongo(CW), Joseph Klibansky, Dietrich Klinge(DE), Fritz Koenig(DE), Rainer Kriester(DE), Gust Kulche(BE), Titus Leeser,  Ignatius van Logteren, Sien van Meurs, Igor Mitoraj(PL), Pjotr Müller, Bernard Müller-Feijen(DE), Mario Negri(IT), Waldemar Otto(PL), Sonja Oudendijk, Charlotte van Pallandt, Theresia van der Pant, Josef Pillhofer(AT), André Raboud(FR), Cornelius Rogge, Steef Roothaan, Marc de Roover(BE), Sandro Setola, Willem Speekenbrink,  Arthur Spronken, Hans Steinbrenner(DE), Elisabeth Stienstra, Werner Stötzer(DE), Bé Thoden van Velzen, Joost van den Toorn, Sophia Vari(EL), Dieke Venema, Adri Verhoeven, Jan Verschoor, Oswald Wenckebach, Trak Wendisch(DE), Ronald A. Westerhuis, Han Wezelaar, Jos Wong, Ossip Zadkine(FR),  Zhou Brothers(CN), Hedwig Zweerus-Weeber, Henk Zweerus.